WM Spezial

buntes kino im juliBrasilien, Deutschland und die WM

Mit dem bunten kino im Juli (02.07.14) wollten wir auf die negativen Aspekte des Fußballspektakels und nationaler Identität aufmerksam machen. Der Pokal und das „nette Wir Gefühl“ sind jetzt wieder vergessen – der kollektive Wahnsinn hier und die Gewalt dort bleiben. An dieser Stelle danken wir noch mal ganz herzlich Terezinha Malaquias, die mit einer bewegenden Tanzperformance den Abend bereichert hat. Der Vortrag von Vantiê, einem brasilianischem Soziologen, brachte zum Schluss durch eine wissenschaftliche Herangehensweise einen tieferen Einblick in die Thematik.

WM 2014Im folgenden werden Teile des Abends im Jos Fritz Café wiedergeben. Die Veranstaltung bestand aus zahlreichen Themen und intensiven Bildern. Hier gibt es noch mal die Möglichkeit für alle Interessierten sich mit den Zusammenhängen auseinanderzusetzen und die Anregung eine kritische Diskussion vor den nächsten Megaevents zu beginnen (Olympische Spiele 2016: Brasilien, WM 2018: Russland, WM 2022: Katar). Im Idealfall führt die inhaltliche Auseinandersetzung zum Handeln. Im folgenden zeigen wir mehrere Videos unserer Veranstaltung.

Icaro: Não, Vai Ter Copa! Animação

________________________________________________________________________________

 Fussballweltmeisterschaft 2014: Wer gewinnt bei diesem Spiel?

Menschen erzählen wie ihnen ihr Zuhause weggenommen wurde. Im Zuge der WM und der Olympischen Spiele wurden mehr als 250 000 Menschen (mehr als in Freiburg leben) zwangsgeräumt. Insgesamt sind 1,5 Millionen Menschen in Brasilien sind durch die Baumaßnahmen direkt betroffen.

30 Milliarden € wurden vom brasilianischen Staat in Stadien, Hotels, Militäreinsätze, soziale Säuberungen und in die Anforderungen der Fifa investiert. Der Fußballverband macht durch die WM in Brasilien einen Gewinn von ca. 4 Milliarden €. Gewinner und Verlierer sind klar verteilt.

________________________________________________________________________________

#Stoptheball

 _______________________________________________________________________

Copa para quem?

WM für wen? In den Medien wird suggeriert, dass alle bei der WM mitmachen und profitieren Info. Den gleichnamigen Webdokumentarfilm zeigt die Realitäten hinter der offiziellen Version eines frohen Miteinander aus aller Welt. Der Film ist hier zu finden und sehr sehenswert!

________________________________________________________________________________

Last Week Tonight with John Oliver: FIFA and the World Cup

Eine satirische Zusammenfassung des ganzen Spektakels, die humoristische viele Aspekte auf den Punkt bringt. Die Absurdität und Grausamkeit sind schwer zu ignorieren. Fuck Fifa! Go Home!

________________________________________________________________________________

Werbeclip mit der deutschen Nationalmannschaft (extra3)

Ein Werbespot für alle, die sich mit unserem Team identifizieren. Ein Hoch auf männliche (hauptsächlich weiße) Millionäre, die auf einer Wiese einem Ball hinterherrennen. Tolle Vorbilder für ein ganzes Land! Willkommen im 21. Jahrhundert, Adorno lässt grüßen.

________________________________________________________________________________

Schwarz-Rot-Gold – Fußball und Patriotismus (NDR: Kulturzeit 25.06.12)

Ein Fernsehbeitrag mit der Autorin von „Ganz entspannt in Schwarz-Rot-Gold? Der Neue deutsche Fußballpatriotismus aus sozialpsychologischer Perspektive

„Seit der Fußball-WM 2006 hat sich in Deutschland das exzessive Zur-Schau-Stellen von Nationalgefühl bei internationalen Fußballevents als Massenphänomen durchgesetzt. Schwarzrotgoldene Fahnenmeere, Autokorsos und ekstatisch feiernde Fans gehören bei den Großereignissen des Männerfußballs inzwischen zur Normalität. Was steckt hinter der patriotischen Aufwallung während der Spiele? Dazu hat die Autorin während der Männer-Fußball-WM 2006, der EM 2008 und der WM 2010 Deutschlandfans auf Fanmeilen interviewt. Dabei ist ein spannender und authentischer Einblick in die Erlebniswelt der FanmeilenbesucherInnen entstanden, der gleichzeitig das Erklärungsmuster des Partypatriotismus kritisch hinterfragt.“Info

„Der Fußball als Antwort auf die Frage, wo wir als Gesellschaft stehen – Dagmar Schediwys kritische Stimme kommt genau zur richtigen Zeit, denn erst langsam realisieren wir, wie der Neoliberalismus kollektive Identitäten verformt.“Info

________________________________________________________________________________

Lieber Afrikaner! (extra3)

Und zum Schluss noch Mal ein Video von extra3, einer Sendung auf NDR. Hier wird die europäische/deutsche Flüchtlingspolitik kritisiert und auf die politischen wie wirtschaftlichen Zusammenhänge aufmerksam gemacht. Europa/Deutschland profitiert von den Situationen, die Menschen zur Flucht treiben. Refugees Welcome!

________________________________________________________________________________

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s